"Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort,                  und die Welt hebt an zu singen, triffst du nur das Zauberwort."

    (Joseph Freiherr von Eichendorff, deutscher Lyriker und Erzähler, 1788 - 1857; Quelle: gutzitiert.de)

____________________________________________________________________

                                                    BESINGLICHES  

____________________________________________________________________


Auf dieser Seite finden Sie wöchentlich neue meditative Gedanken zur Wahrnehmung, Achtsamkeit und inneren Einstellung beim Singen. Darüberhinaus fließen ebenfalls Themen mit ein, die in einem direkten Zusammenhang mit dem Gesang stehen und uns alle über das kollektive Unterbewußtsein beeinflussen. 

Durch meine Hypersensibilität und stark ausgeprägte Medialität sehe ich seit meiner Kindheit alles in einem übergeordneten Kontext. Hier nun möchte ich bestimmte Verknüpfungen aufzeigen und durch positive Verstärkung Mut machen, voller Vertrauen, Hingabe und Liebe den eigenen sängerischen Weg zu gehen, um sich als KüstlerIn-/SängerIn-Persönlichkeit im eigenen Umfeld, aber auch als Mensch voll entfalten zu können.

_________________________________________________________________________________________________________

i

28. KW vom 06.07. - 12.07.2020

_________________________________________________________________________________________________________

"Vor Freude will ich singen, weil's mir jetzt tut gelingen.

(Hans Leo Haßler, deutscher Komponist, 1564 - 1612; Quelle: Aphorismen.de)

___________________________________________________________________________________________________

Meditative Gedanken:

Es gibt Zeiten, da verstehen wir weder die Welt um uns herum, noch uns selbst und fühlen uns verstört und unsicher. Und es gibt Situationen, in welchen wir am liebsten lauthals unserer Freude Ausdruck geben möchten.

Wir leben in einer polaren Welt, in welcher Gegensätze an der Tagesordnung sind.

Daß der Gesang bei freudigen Ereignissen zu allen Zeiten ein guter Wegbegleiter ist, davon zeugen nicht nur Großereignisse in der Antike. Gelingt uns ein Projekt, können wir liebevoll auf unser Umfeld einwirken, oder haben wir den sog. "Lauf", dann sind wir fröhlich, begeistert und enthusiasmiert. Diese Freude macht sich dann sehr oft im Gesang und im wahrsten Sinne des Wortes "Luft". Versinken wir dagegen in Angst, Kummer oder Wut, ist die Kehle wie zu.

Die Motivation des Singens ist Freude, Begeisterung und Hingabe.

Hat man eine gute Gesangsausbildung genossen und kann man die erlernte, richtige Einstellung des Gesangsapparates gesund und effektiv nutzen, kommt zusätzlich Freude auf, da es sich so leicht anfühlt und man mit einem Minimum an Aufwand eine perfekte Tragfähigkeit, eine große, runde Stimme und hervorragende Ausdrucksmöglichkeiten zur Verfügung hat.

Richtiges Singen ist kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis von Wissen, Können und Achtsamkeit.

Am Ende einer jeden Gesangausbildung sollte der/die SchülerIn in der Lage sein, selbst zum/zur wissenden MeisterIn zu werden und den richtigen Einsatz des Instrumentes nun seiner-/ihrerseits weitergeben zu können.

Ist die Stimme richtig eingestellt, gelingt gesanglich alles. Und dann kommt Freude auf. Von ganz allein.

____________________________________________________________________________________________________

Affirmationen:

Ich bin reine Freude.

Bin ich positiv gestimmt, gelingt mir (auch gesanglich) alles.

Meine Gesangsstimme ist der Ausdruck meiner Begeisterung.

____________________________________________________________________________________________________



Ich wünsche allen BesucherInnen dieser Homepage eine gesunde, glückliche, erfolgreiche, liebe-/licht-/friedvolle und besingliche Woche!

Ihr/Euer Markus Krause